Historisches ereignet sich in Lennestadt – Sheep entscheides das Pro – Heads-Up für sich!

Wer sich am vergangenen Wochenende in der Sauerlandhalle aufhielt wurde Zeuge eines geschichtsträchtigen Ereignisses, aber mal der Reihe nach…

Auch in diesem Jahr war die Sauerlandhalle in Lennestadt-Altenhundem gut besucht. Unter den rund 500 Teilnehmern des Charity Poker Turniers waren wieder zahlreiche prominente Gäste der deutschsprachigen Pokerszene, darunter Konstantin Karras, Martin Pott, Alexander Bochmann, Stephan Kalhamer, Steffi Quint, Crazy Sheep, Thomas Lamatsch, George Danzer, Jamila von Pergen, Yalcin Dündar, Guy Overmann und Jens Knossalla.

Neue Elemente bei der CPT-LA

In diesem Jahr gab es gleich zwei neue Elemente. Das Event konnte erstmalig per Livestream, welcher online auf dem Twitch Kanal der Pokerbros ausgestrahlt wurde, mitverfolgt werden. Dort konnten auch die Zuschauer, die es nicht selbst zum Turnier geschafft hatten, ihre Spenden tätigen. Nikkymouse, Pantau, Alexander Bochmann, Potti, Jens Knossalla aber auch xflixx, der aufgrund einer Grippe leider nicht vor Ort sein konnte, gaben alles um die Spendensumme in ungeahnte Sphären schießen zu lassen. Immer wieder wurden Prominente, Amateure, Organisatoren oder auch Helfer in das Programm genommen. Allein aus dem Wochenend-Stream konnten über 4000 Euro generiert werden.

Die zweite Neuerung war der „Workshop“- Tisch, angeboten und durchgeführt von Guy Overmann. Hier wurden direkt vor der Durchführung – parallel zum Promi-SNG – 7 Plätze versteigert. Die Resonanz war gleich da, die Gewinner erfreuten sich an vielen hilfreichen Tipps rund um das Thema Tells und Körpersprache am Tisch.

Side-Events

Für alle, die beim Main-Event die Segel streichen mussten, konnte die CPT auch in diesem Jahr eine Auswahl an Side-Events anbieten. Hier gewann im beliebten Promi-SNG Monika Broz aus Oranienburg. Sie setzte sich im Duell der letzten beiden zugezogenen Amateure gegen Lukas Lange durch. Das Leaderboard-Event brachte gar zwei Sieger hervor. Hakan Ilhan und Bianca Bassmann teilen sich den Sieg, gefolgt von Sven Woisetschläger auf Platz drei.

Historisches bei der CPT-LA

Das größte Highlight ist allerdings meist das Main-Event. Hier wurden die zahlreich verbliebenden Fans an der Rail Zeugen eines spektakulären Laufs von Thomas Lamatsch, der nicht aufzuhalten schien. Spätestens nach einem 3-Way-All-In, welches Thomas für sich entschied und für einen riesigen Vorsprung bei 4 noch verbleibenden Spielern sorgte, schien der Gewinner 2018 festzustehen – der erste Pro in der Geschichte der CPT-LA. Allerdings war ihm neben den zwei Amateuren Thomas Nau und Thomas Rausch auch noch ein gewisser Herr Gross, in Pokerkreisen nur als „CrazySheep“ bekannter Pro im Weg… Nachdem Nau auf Platz 4 und Rausch auf 3 das Turnier beendeten, schlug Sheep zu. In einem schnellen, aber dennoch spannenden und spektakulären Heads-Up fing er Thomas Lamatsch auf der Zielgeraden ab und darf sich seinerseits nun erster Pro-Gewinner der CPT-LA nennen.

Lassen wir alle Gewinner hochleben und ganz herzlich gratulieren.

Spendenergebnis

Die Gesamtsumme an Spenden geben wir erst gegen Ostern bekannt, alle Rechnungen müssen eingehen und beglichen werden – dies dauert meist ein paar Tage. Erste Hochrechnungen ergeben jedoch mindestens ein fünfstelliges Ergebnis, was einen neuen Rekord darstellen würde. Die Bilder werden nach und nach Online gestellt.

Es bleibt an dieser Stelle das für uns stets wichtigste – der aus tiefstem Herzen kommende Dank an ALLE. Die Pros natürlich. Ihr seid für viele der Hauptgrund für einen Besuch bei der CPT-LA; die vielen Spieler, die sich Jahr für Jahr anmelden und die Halle so schön füllen. Die Helfer, die sich dutzende Stunden die Füße wund laufen und dabei so uneigennützig auf jegliche finanzielle Unterstützung verzichten. Auch wenn uns dies einige nicht glauben mögen, OHNE euch würde dies alles nicht funktionieren.

Euer Orga-Team der CPT-LA

Sinan, Waldi, Alex und Ralf


Leave a Comment

(0 Kommentare)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.