Keine Premiere für Alexander Bochmann

Als Alexander Bochmann im März 2017 das erste Mal beim CPT-LA war, ahnte er sicher noch nicht, dass er sich nur einen Monat später beim zehnten WCOAP zum Amateur-Poker-Weltmeister krönen würde.

Sein Markenzeichen: Er zaubert das Ass nicht aus dem Ärmel, sondern aus seinem imposanten Bart. Dieser Bart hat ihn schon an so manchen Final Table gebracht, denn hinter der rauen Fassade schlummert ein wahres Zahlen-Genie – die Poker-Mathematik liegt ihm im Blut. Im Alltag beschäftigt er sich mit weitaus komplexeren Formeln als „Odds + Outs-Rechnungen“ – er leitet eine IT-Firma in Augsburg namens Lixman UG, mit den Schwerpunkten Mobile Apps, Netzwerklösungen und IT-Solutions.

À pro pos Netzwerk: In der Amateurpokerszene ist der „Beardman“ bekannt, wie ein bunter Hund, hat er doch die Pokerclubs von Hamburg über Berlin, Düsseldorf, Hannover und München als Heads Up Spezialist (3. Saison in der DPSB-Team Liga mit den Bavarian Allstars) das fürchten gelehrt. Auch in der aktuellen Saison 2017 befindet er sich mit seinem Team auf Titelkurs.

Tipps für die Weiterentwicklung seiner Skills holt er sich regelmäßig von seinen Poker-Buddies, unter denen sich keine geringeren als die Ex-Pokerstars-Pros Jan Heitmann und George Danzer sowie die „Mutter aller Pokercoaches“, Stephan Kalhamer, befinden.

Wir freuen uns bereits auf ein Wiedersehen!

Euer Orga-Team der CPT-LA

Sinan, Waldi, Ralf uns Alex


Bochmann @ Facebook
Bochmann @ Twitter

Werbung

Leave a Comment

(0 Kommentare)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.